Am 25. April 2016 verwandelt sich der regionale Stammtisch des „Verband Deutscher Puppentheater e.V.“ in die Interessengemeinschaft Berliner Puppen- und Figurentheater.

Die IG PUPPEN Berlin fördert die Vernetzung der in Berlin professionell Puppen- und Figurentheatertreibenden – Theater, Spieler, Ausstatter, Spielstätten, Museum, Studiengang.

Die IG PUPPEN Berlin vertritt die Interessen der professionellen freien Puppentheaterschaffenden Berlins gegenüber Öffentlichkeit und Politik.

Ziele Vernetzung:
– regelmäßige Treffen zum solidarischen und konstruktiven Austausch
– Diskussion der Belange der Puppentheaterszene der Stadt
– Organisation gemeinsamer Veranstaltungen wie Festival „Achtung, Puppe!“ (AT)

Ziele Vertretung/Kulturpolitik:
– Informationsknotenpunkt
– breitere öffentliche und politische Wahrnehmung (Ansprechpartner für Szene)
– Bedarfsermittlung der Szene in Berlin
– Formulieren von kulturpolitischen Forderungen
– Unterstützung der Lobbyarbeit des LAFT Berlin bzgl. der Belange unserer Sparte
– Dialog auf nationaler Ebene mit vdp (Verband deutscher Puppentheater e.V.)
– Vernetzung international über UNIMA (Union internationale de la Marionnette)